Allgemeine Geschäftsbedingungen

  1. Geltungsbereich

    1. Unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend "AGB") gelten für alle Verträge über die Lieferung von Waren, die ein Verbraucher oder Unternehmer (nachfolgend „Kunde“) mit mir in meinem Online-Shop abschließt. Der Einbeziehung von eigenen Bedingungen des Kunden wird widersprochen, es sei denn, es ist etwas anderes schriftlich vereinbart.
    2. Verbraucher im Sinne dieser AGB ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können. Unternehmer im Sinne dieser AGB ist eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.
  2. Vertragsschluss

    1. Die im Online-Shop des Verkäufers enthaltenen Produktbeschreibungen stellen kein verbindliches Angebot seitens des Verkäufers dar, sondern dienen zur Abgabe eines verbindlichen Angebots durch den Kunden.
    2. Der Kunde kann das Angebot über das in den Online-Shop des Verkäufers integrierte Online-Bestellformular abgeben. Dabei gibt der Kunde, nachdem er den elektronischen Bestellprozess durchlaufen hat, durch Klicken des den Bestellvorgang abschließenden Buttons ein rechtlich verbindliches Vertragsangebot in Bezug auf die im Warenkorb enthaltenen Waren ab. Ferner kann der Kunde das Angebot auch per E-Mail gegenüber dem Verkäufer abgeben.
    3. Der Verkäufer kann das Angebot des Kunden innerhalb von 6 Werktagen nach dessen Bestellung annehmen, indem er dem Kunden eine Versandbestätigung per Email für das Starterset sendet.
      Nimmt der Verkäufer das Angebot des Kunden innerhalb vorgenannter Frist nicht an, so gilt dies als Ablehnung des Angebots mit der Folge, dass der Kunde nicht mehr an seine Willenserklärung gebunden ist.
    4. Die Vertragssprache ist deutsch.
    5. Die Bestellabwicklung und Kontaktaufnahme finden in der Regel per E-Mail und automatisierter Bestellabwicklung statt. Der Kunde hat sicherzustellen, dass die von ihm zur Bestellabwicklung angegebene E-Mail-Adresse zutreffend ist, so dass unter dieser Adresse die vom Verkäufer versandten E-Mails empfangen werden können. Der Kunde stimmt einer elektronischen Rechnungsstellung per Email zu.
  3. Widerrufsrecht

    Das Widerrufsrecht besteht - soweit die Parteien nichts anderes vereinbart haben - nicht bei Verträgen zur Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind. Deshalb endet es spätestens mit der Individualisierung des Bestellvorgangs.
  4. Preise und Zahlungsbedingungen

    1. Sofern sich aus der Produktbeschreibung des Verkäufers nichts anderes ergibt, handelt es sich bei den angegebenen Preisen um Gesamtpreise, die die gesetzliche Umsatzsteuer enthalten. Gegebenenfalls zusätzlich anfallende Liefer- und Versandkosten werden in der jeweiligen Produktbeschreibung gesondert angegeben.
    2. Die Zahlungsmöglichkeit/en wird/werden dem Kunden im Online-Shop des Verkäufers mitgeteilt.
  5. Liefer- und Versandbedingungen

    1. Die Lieferung von Waren erfolgt auf dem Versandweg an die vom Kunden angegebene Lieferanschrift.
    2. Sendet das Transportunternehmen die versandte Ware an den Verkäufer zurück, da eine Zustellung beim Kunden nicht möglich war, trägt der Kunde die Kosten für den erfolglosen Versand. Dies gilt nicht, wenn der Kunde sein Widerrufsrecht wirksam ausübt, wenn er den Umstand, der zur Unmöglichkeit der Zustellung geführt hat, nicht zu vertreten hat oder wenn er vorübergehend an der Annahme der angebotenen Leistung verhindert war, es sei denn, dass der Verkäufer ihm die Leistung eine angemessene Zeit vorher angekündigt hatte.
    3. Selbstabholungen sind aus logistischen Gründen nicht möglich.
  6. Rechte und Pflichten bei Mängeln

    1. Ist die Kaufsache mangelhaft, gelten die Vorschriften der gesetzlichen Mängelhaftung. Aufgrund der Materialstruktur von Schieferprodukten mit rustikalen Kanten, kommt es beim Bearbeiten zu unregelmäßigen Bruchkanten. Auch kann es bei Schieferprodukten zu partiellen Abplatzungen in der Oberfläche und Kantenbereichen kommen. Bei Gravuren auf Schiefer handelt es sich um hellgrau erscheinende Lasergravuren, die auf der Schieferoberfläche hauchdünn aufgebracht sind. Anders als bei mechanischen Gravuren, die wir nicht ausführen können, sind diese nicht spülmaschinenfest und nur bedingt abriebfest. Da es sich bei Schiefer um ein Naturmaterial handelt, kann die Gravur stellenweise unterschiedlich hell ausfallen. Weiterhin kann Feuchtigkeit in einigen Fällen die Sichtbarkeit der Gravur vorübergehend beeinträchtigen. Sobald die Schiefertafel wieder vollständig getrocknet ist, ist die Gravur wieder sichtbar. Alle diese Eigenschaften und Besonderheiten sind produktspezifisch und stellen keinen Mangel dar.
    2. Der Kunde wird gebeten, angelieferte Waren mit offensichtlichen Transportschäden bei dem Zusteller zu reklamieren und den Verkäufer hiervon zeitnah in Kenntnis zu setzen.
  7. Anwendbares Recht

    Für sämtliche Rechtsbeziehungen der Parteien gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss der Gesetze über den internationalen Kauf beweglicher Waren. Bei Verbrauchern gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als nicht der gewährte Schutz durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates, in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, entzogen wird.
  8. Gerichtsstand

    Handelt der Kunde als Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen mit Sitz im Hoheitsgebiet der Bundesrepublik Deutschland, ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag der Geschäftssitz des Verkäufers. Hat der Kunde seinen Sitz außerhalb des Hoheitsgebiets der Bundesrepublik Deutschland, so ist der Geschäftssitz des Verkäufers ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag, wenn der Vertrag oder Ansprüche aus dem Vertrag der beruflichen oder gewerblichen Tätigkeit des Kunden zugerechnet werden können. Der Verkäufer ist in den vorstehenden Fällen jedoch in jedem Fall berechtigt, das Gericht am Sitz des Kunden anzurufen.
  9. Alternative Streitbeilegung

    1. Die EU-Kommission stellt im Internet unter folgendem Link eine Plattform zur Online-Streitbeilegung bereit: http://ec.europa.eu/consumers/odr
    2. Diese Plattform dient als Anlaufstelle zur außergerichtlichen Beilegung von Streitigkeiten aus Online-Kauf- oder Dienstleistungsverträgen, an denen ein Verbraucher beteiligt ist.
    3. Der Verkäufer ist zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle weder verpflichtet noch bereit.
  10. Rücktrittsrecht des Verkäufers

    Der Verkäufer hat das Recht, von einem abgeschlossenen Bestellvorgang zurückzutreten, wenn er sein Gewerbe abmeldet oder sich bei der Umsetzung der vom Kunden gelieferten Messdaten unerwartete Probleme beim Produktionsvorgang ergeben. In diesem Fall haben sich die Vertragsparteien die wechselseitig gewährten Leistungen zurück zu gewähren. Weitergehende Ansprüche bestehen nicht.



Widerrufsbelehrung

Nachstehend erhalten Sie die gesetzlich erforderliche Belehrung über die Voraussetzungen und Folgen des Widerrufsrechts.

Sie haben das Recht, binnen zwei Wochen ohne Angabe von Gründen den Vertrag in Textform (zum Beispiel durch Brief, Fax, E-Mail) oder durch Rücksendung des Starterpaketes zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt zwei Wochen ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht Beförderer ist, das Starterset in Besitz genommen hat. Es erlischt spätestens dann, wenn die Angaben zur Individualisierung der bestellten Sonnenuhr in den dafür bestimmten geschützten Bereich der Webseite unter Angabe des erhaltenen Projektcodes eingegeben wurden. Danach ist ein Widerruf nicht mehr möglich, weil aufgrund des nunmehr begonnenen Herstellungsprozesses die Installation der Sonnenuhr nur noch für die von Ihnen oder einem Dritten festgelegte Stelle erfolgen kann und ein Fall des § 312g II BGB vorliegt. Der zulässige Widerruf hat zu erfolgen gegenüber:

V. Lotze, Preziosastr.13, 81927 München

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrages bei uns eingegangen ist. Für die Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, dass Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden wir Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnen.
X
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen